Tipps für Spielautomaten

Wer schon einmal mit einem Spielautomaten gespielt hat, der wünscht sich natürlich den Spielautomaten überlisten zu können, um damit nicht nur auf das Glück angewiesen zu sein. Ob es somit also Tipps für Spielautomaten gibt und wenn ja, welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel. Eine gute Nachricht gibt es zum Glück, denn: Ja man kann sie manipulieren oder zumindest ein wenig austricksen. Natürlich haben schon viele Menschen versucht, Spielautomaten auszutricksen und diese Geschichte reicht bis zu 50 Jahre in die Vergangenheit zurück. Natürlich wurde nicht viel darüber veröffentlicht, denn man versucht Nachahmer zu vermeiden und weitere Verbrechen einzudämmen. Damals als man noch um Kaugummis und Zigaretten spielte, spielte betrug noch keine große Rolle. Erst als man auch um Geld spielte, wurden diese Betrugsfälle ein Thema. Da war natürlich klar, dass die Menschen sich auch damals schon das schnell gemachte Geld wünschten. Aber was genau kann man überhaupt manipulieren?

Manipulationsmaßnahme 1: Geld Ein- und Auswurf

Zu allererst kann man den Geld Ein- und Auswurf manipulieren. Wer kennt die gut bewährte Technik von damals nicht aus Filmen, in denen ein Geldstück an einen Faden festgebunden wurde und sobald es hineingeworfen wurde, wieder hinausgezogen wurde. Somit erhoffte man sich, dieses Geld zu sparen und dennoch beispielsweise im Automaten ein Schokoriegel zu ergattern. Welchen Trick wahrscheinlich viele Menschen noch nicht zu kennen, ist, dass man einen Knopf in der Größe eines Geldstückes nimmt und in den Spalt wirft, in der Hoffnung, dass dies als Geldstück erkannt wird. Natürlich war dies nicht so einfach, wie sich das die Betrüger erhofft hatten. Denn schließlich funktionieren Automaten vor allem heutzutage sehr viel komplexer und trennen nach den Materialeigenschaften. Als Kind dachte man sich bei solchen Tricks immer, dass diese gar nicht funktionieren können. Damals als der Betrug so langsam entstand, war dies allerdings schon möglich. Es gibt einige Fälle, in denen diese Faden und Knopftricks funktioniert haben. Die Hoffnung war bei diesen Manipulationen, dass man den ganz großen Gewinn erzielen kann, ohne dabei den einen Einsatz zu setzen. Oder eben für ganz, ganz wenig Geld zu spielen. Wir auf Nummer sicher gehen will wählt ein absolut sicheres Casino wie dieses hier.

Nun zur Geldausgabe: Leute, die wussten wie die Geldausgabe funktionierten, konnten durchaus nachhelfen. Es gab einige Tricks beispielsweise mit Magneten, um die Ausgabe zu provozieren. Eine weitere Möglichkeit war, dass man mit bestimmten Lichtblitzen die Ausgabe herbeibeschwören konnte.

Manipulationsmaßnahme 2: Der Spielverlauf

Auch möglich ist, dass man die Beeinflussung auf den Spielverlauf überträgt. Dies ist deutlich schwieriger und nicht so einfach zu manipulieren wie die Geld Ein- und Ausgabefächer. Hier benötigt man nämlich technisches Know-How und ein Verständnis für die Funktionsweise des Automaten. Dennoch ist es möglich, denn man findet sicherlich bestimmte Angriffspunkte, um den Automaten zu überlisten. Die ersten Automaten funktionierren noch so, dass eine Manipulation der Walten direkt erfolgen konnte. Dies ist natürlich heute ausgeschlossen und bei weitem schwieriger. Mit den etwas neueren Automaten konnte man so tricksen, indem man einen Ofenanzünder für einen elektromagnetischen Impuls nutzte, um die elektrischen Walzen auf Wunsch anzuhalten. Jetzt Online Casino mit Paypal nutzen.

Manipulationsmaßnahme 3: Die Sofware

Das Einzige, was heute überhaupt noch eine Möglichkeit zur Manipulation bieten würde, wäre die Manipulation der Software. Betrüger gehen tatsächlich heutzutage in diese Richtung, da alle anderen ausgeschöpft sind und mittlerweile unmöglich geworden sind, da die Sicherheit der Automaten um ein Vielfaches zugenommen hat. Aber auch hier ist es nicht so einfach, denn man braucht bestimmtes Insiderwissen sowie ein breit gefächertes Fachwissen. Man muss zunächst erstmal an die Software herankommen und verstehen wie sie funktioniert. Am einfachsten wäre natürlich eine Entdeckung von bestimmten Tastenkombinationen, die einen Gewinn ermöglichen würden. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass man die Schwachstellen der Elektronik ausnutzt und sie zu seinem Vorteil nutzt. Als letzte Alternative wäre auch noch möglich, bestimmte Bugs auszunutzen, denn die Automaten werden schließlich immer komplexer und somit sind technische Fehlfunktionen immer häufiger. DrückGlück Erfahrungen auf Casinovergleich lesen.

Fazit

Nichtsdestotrotz, ist dies ein Gebiet, das wirklich Know-how und Zeit in Anspruch nimmt und nicht einmal eine Garantie liefert, dass dieses gewonnene Wissen Früchte tragen wird. Somit verbleiben wir am besten bei den Spielautomaten bei dem Spaß, den sie liefern sollen und spielen am besten nur, wenn wir das Geld besitzen. So geht auch der wahre Beliebtheitsgrund nicht verloren und wir nutzen unsere Zeit sinnvoller als Fehler beim Automaten zu suchen.

DFB-Pokal bei Bwin: Bis zu 50 Euro Freebet, wenn Bayern oder Dortmund scheitern

Am Dienstag und Mittwoch steigt die zweite Runde im DFB-Pokal. Diesmal mangelt es leider an absoluten Top-Spielen, aber dennoch ist Spannung garantiert, da sicherlich wieder der eine oder andere Underdog einen Favoriten zumindest ärgern wird.

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund, die im letzten Jahr das Finale bestritten, gelten auch heuer wieder als die aussichtsreichsten Kandidaten auf den Titel und stehen in Runde zwei vor nicht allzu hohen Hürden. Beiden war das Losglück hold, dürfen doch sowohl die Bayern als auch der BVB vor heimischem Publikum ran. Während es die Bayern zumindest noch mit dem FC Augsburg und damit einem Bundesligisten zu tun bekommen, erwartet Dortmund den 1. FC Union Berlin, der sich in der 2. Bundesliga aber anschickt, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden.

Klar ist freilich, dass alles andere als ein Weiterkommen von Bayern und Dortmund eine große Sensation wäre. Sollte indes dennoch eines der beiden Top-Teams scheitern, dürfen sich Kunden von Bwin unter gewissen Umständen freuen. Denn im Rahmen der Aktion “Pokal-Sensation“ bietet Bwin allen Kunden eine Erstattung von verlorenen Einsätzen bis zu 50 Euro an, sofern bei der Wettabgabe einige Voraussetzungen erfüllt werden. Alle Anbieter in objektiven Vergleich.

 

Mindesteinsatz und -quote beachten

Sofern ein Wettkonto bei Bwin vorhanden ist, was ohnehin oberste Voraussetzung ist, muss man sich in einem ersten Schritt unbedingt für die Aktion “Pokal-Sensation“ anmelden, was im Mitgliederbereich mit nur einem Mausklick möglich ist.

Anschließend kann man sich daran machen, eine qualifizierende Wette abzugeben. Qualifizierend ist eine Wette dann, wenn es sich um eine vor Beginn des Spieles abgegebene 3-Weg-Kombiwette mit mindestens drei Auswahlen handelt. Zudem muss die Gesamtquote bei mindestens 4,00 liegen und es ist ein Mindesteinsatz von 20 Euro nötig.

Niedrigere Einsätze und Quoten, Live-Wetten,Einzelwetten und 2-Weg-Kombiwetten sind zwar möglich, werden allerdings von der Aktion nicht umfasst und führen im Fall der Fälle nicht zu einer Erstattung.

Mit Abgabe der Wette kann man sich zurücklehnen und die Spiele verfolgen. Geht der eigene Tipp auf, zahlt Bwin natürlich ganz normal den angesichts der Mindestquote auf jeden Fall stattlichen Gewinn zurück, was der Optimalfall wäre. Ist die Kombiwette hingegen falsch, bleibt noch die Hoffnung auf den FC Augsburg und den 1. FC Union Berlin. Zieht einer der beiden Underdogs ins Achtelfinale ein, würde dies alle Bwin-Kunden mit einer falschen qualifizierenden Wette vor einem Verlust bewahren. Einfach mal testen.

 

Freebet sieben Tage lang gültig

Sofern die Voraussetzungen gegeben sind, erstattet Bwin einen eigentlich verlorenen Einsatz bis zu maximalen 50 Euro innerhalb von 48 Stunden nach Auswertung der Wette in Form einer Freebet. Diese Freebet ist dann sieben Tage lang gültig und kann im gesamten Sportwettenbereich von Bwin genutzt werden.

Zu beachten ist, dass Bwin bei einer richtigen Wette mit der Freebet wie üblich nur den Nettogewinn, nicht aber den Wert der Freebet zurückzahlt. Für den Nettogewinn gibt es indes keinerlei Umsatzbedingungen. Lesen Sie auch hier unsere aktuellen NordicBet Erfahrungen.